K700i als Fernbedienung für VDR

Sony Ericsson K700i als Fernbedienung für VDR

Das Sony Ericsson K700i kann mit einfachen Mitteln (ohne zusätzliche Plugins o.ä.) als Fernbedienung für VDR über Bluetooth eingesetzt werden. Dies funktioniert prinzipiell auch mit den Sony Ericsson Modellen K600i, K750i, S700i, W600i, W900i, Z520i und Z800i, eventuell sogar direkt mit den hier angebotenen Dateien. Über Erfahrungsberichte wäre ich dankbar.

K700i als VDR-Fernbedienung mit Ziffern K700i als VDR-Fernbedienung mit Vorlauf etc.

Die hier vorgestellte Methode ist Sony Ericsson-spezifisch und daher nicht für Mobiltelefone anderer Hersteller geeignet. Auch ältere Sony Ericsson-Modelle als die oben aufgeführten (wie z.B. T68i) werden nicht unterstützt, auch wenn sie Bluetooth-fähig sind. Ich erwarte aber, daß neuere (also zum jetzigen Zeitpunkt mir noch nicht bekannte) Modelle auch in Zukunft diese Funktion unterstützen.

Wie funktioniert das?

Das K700i kann sich an einem PC über das Bluetooth Human Interface Device (HID) Profil anmelden und dort als Tastatur bzw. Maus fungieren. Sony Ericsson liefert drei Layouts mit, die zur Steuerung des Desktops, des Media Players und zum Abspielen einer Präsentation in PowerPoint geeignet sind. Der kleine Joystick übernimmt dabei jeweils die Rolle der Maus, zusammen mit den Tasten links und rechts davon als linke und rechte Maustaste. Die übrigen Tasten des K700i sind abhängig vom Layout mit ausgewählten Tasten einer normalen PC102-Tastatur belegt (z.B. ESC, Enter, ...). Ein Layout kann natürlich immer nur ein Subset einer echten PC102-Tastatur abdecken. Die gewählte Belegung wird grafisch im Display angezeigt.

Leider ist keines der vordefinierten Layouts geeignet, um VDR umfassend zu steuern. Glücklicherweise bietet Sony Ericsson aber ein Programm namens Bluetooth Remote Control an, mit dem man eigene Layouts entwickeln kann. Näheres dazu gibt es unter Technik.

Der Vorteil der HID Profil Lösung ist, daß man keine spezielle Software und nur wenig zusätzliche Konfiguration benötigt (sofern man ohnehin schon Bluetooth eingerichtet hat). Es genügen:

Damit müssen nur noch die beiden HID Layout Dateien auf das Mobiltelefon übertragen werden (per Bluetooth, Infrarot, Kabel oder mobilem Internet-Zugang) und gegebenenfalls das Remote-Plugin neu trainiert werden (alternativ sind die HID Layouts an die eigene Tastaturbelegung anzupassen). Details finden sich unter Installation.


© 2006 Alexander Frink